Assointerpreti nelle regioni
Italia Puglia Sicilia Campania Lazio Marche Toscana Emilia Romagna Veneto Friuli Venezia Giulia Trentino Alto Adige Lombardia Liguria Piemonte Valle d'Aosta Calabria Sardegna
Arbeitsbedingungen

Simultandolmetschen
Die Dolmetscher arbeiten normalerweise zu zweit in der Kabine und ein Arbeitstag dauert maximal sieben Stunden. Das Honorar und die Anzahl an Dolmetschern pro Kabine kann je nach Sprache, Dauer der Konferenz und Themenbereich variieren. Arbeitet der Dolmetscher allein in der Kabine, darf die Arbeitszeit eine Stunde nicht überschreiten.

Konsekutivdolmetschen
Beim Konsekutivdolmetschen, während einer Konferenz in zwei Sprachen, wird ein Dolmetscher für höchstens einen halben Tag eingesetzt, für einen ganzen Arbeitstag sind zwei Dolmetscher nötig. Die Anzahl der Dolmetscher variiert in Funktion der erforderlichen Sprachen.

Flüsterdolmetschen
Beim Flüsterdolmetschen, während einer Konferenz in zwei Sprachen, wird ein Dolmetscher für höchstens zwei Stunden eingesetzt, für alle anderen Fälle sind zwei Dolmetscher nötig. Die Anzahl der Dolmetscher variiert in Funktion der erforderlichen Sprachen. Dabei können maximal 3 Zuhörer bedient werden.

Briefing
Vor Konferenzen mit speziellen Konzept- oder Terminologieanforderungen kann den Dolmetschern ein Vorbereitungstag zur Verfügung gestellt werden.

Spesen
Wenn der Dolmetscher nach einem Konferenztag sein Berufsdomizil nicht mehr erreichen kann, ist Folgendes zu gewährleisten: Unterkunft und Verpflegung im Hotel (mindestens 3 Sterne), Einzelzimmer mit Bad. Falls der Veranstalter Unterkunft und Verpflegung nicht stellt, berechnet der Dolmetscher ein Tagegeld für jeden Konferenztag zuzüglich eines weiteren Tagessatzes, falls er nach Konferenzende nicht am selben Tag sein Berufsdomizil erreichen kann.

An- und Abreise am selben Tag
Falls es nach Ermessen des Dolmetschers möglich ist, am Arbeitstag anzureisen und am selben Abend zu einer zumutbaren Zeit an seinen Wohnort zurückzufahren, sind ihm die dabei entstandenen Kosten zu erstatten. In diesem Fall sind eventuelle, durch höhere Gewalt entstandene Verspätungen nicht dem Dolmetscher anzulasten.

Brückentage
Arbeitsfreie Tage im Rahmen eines Kongresses, der nicht am Berufsdomizil des Dolmetschers stattfindet, sind zu 50% des Tagessatzes zu vergüten.

An- und Abreisetage
Für An- und Abreisetage, an denen der Dolmetscher aufgrund der langen Reisezeiten keine anderen Aufträge am Vortag und/oder am Tag nach der Arbeit annehmen kann, berechnet der Dolmetscher eine Vergütung.

Reisekostenerstattung
Falls die Konferenz nicht am Berufsdomizil des Dolmetschers stattfindet, sind diesem sämtliche Reisekosten zu erstatten. Zur Bestimmung der Spesen und Konditionen wird das Berufsdomizil, nicht der Wohnort des Dolmetschers zugrundegelegt.

Allgemeine Bestimmungen
Das Honorar wird nach Tagessätzen berechnet und ist nicht in Stundensätze oder halbe Tagessätze teilbar

Wird ein zugesagter Termin weniger als 2 Wochen vor dem vereinbarten Einsatzdatum abgesagt, steht dem Dolmetscher die Bezahlung des gesamten Honorars zu.

Ehrenordnung
Die Mitglieder von Assointerpreti unterliegen der Schweigepflicht. Diese umfasst alle Informationen, von denen sie im Verlauf nicht öffentlicher Sitzungen Kenntnis erhalten, sowie sämtliche inoffiziellen und vertraulichen Informationen, die ihnen bei ihrer Tätigkeit zu Ohren kommen.

Cerca un interprete e richiedi un preventivo
Area soci riservata
Username

Password