Assointerpreti nelle regioni
Italia Puglia Sicilia Campania Lazio Marche Toscana Emilia Romagna Veneto Friuli Venezia Giulia Trentino Alto Adige Lombardia Liguria Piemonte Valle d'Aosta Calabria Sardegna
WordReference.com

Indice
 
Indice
FORMAZIONE ASSOINTERPRETI

L'obbligo di formazione permanente viene introdotto da Assointerpreti con l'assemblea del 24 marzo 2007 per ottemperare ai requisiti delle normative europee, nazionali e regionali rivolte alle associazioni che rappresentano le professioni autonome alle quali incombe l'obbligo di attestare le competenze professionali dei propri membri... leggi seguito

 
 
Indice
Da gen a mar 2016 - mock conference online della Internationale Sommerschule Germersheim
Su proposta di Lorenzo Grandi vi segnaliamo quanto in oggetto come aggiornamento professionale. Il riconoscimento avverrà in modalità cumulativa, come per i webinar, a fronte, come al solito, di un attestato.
Si tratta di una serie di 5 conferenze da 90 minuti, che comincerà nella settimana dal 18 al 24 gennaio 2016 per terminare nella settimana dal 21 al 27 marzo (il giorno delle conferenze viene concordato tra docente e studenti). Durante le conferenze, che si tengono online, è possibile esercitarsi in simultanea dal tedesco.
Affinché il corso sia attivato, è necessario raggiungere il numero minimo di 12 partecipanti (il numero massimo è di 20 partecipanti).
E’ possibile iscriversi online alla pagina http://www.isg-uni-mainz.de/kurs.php?kurseID=22&online=1 e al termine del corso è previsto il rilascio di un attestato di partecipazione.
Copiamo sotto un estratto dal link precedente con alcune informazioni sul corso.



Online-Dolmetschkonferenzen
Praxisorirentiert und Realitätsnah
Inhalt:
Kursinformationen
Anmeldung
Wichtige Hinweise
Kursinformationen

Kursziel
Die Internationale Sommerschule Online führt im kommenden Trimester eine Reihe von Online-Dolmetschkonferenzen zu ausgesuchten Themen durch, die von den Teilnehmern (nach Wahl in offiziellen oder stummen Kabinen) simultan gedolmetscht werden können. Dazu erhalten die Teilnehmer im Vorfeld Vorbereitungsmaterial zugesandt. Ein Glossar/Vokabelliste wird online gestellt. Alle TeilnehmerInnen haben darauf Zugriff und können die Liste je nach Bedarf und Zielsprache ergänzen.
Eine entsprechende Terminologie-Software wird Ihnen für die Dauer des Kurses kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Jede Konferenz setzt sich aus einem etwa 45-minütigen Vortrag (auf Deutsch) und einer 30-minütigen Diskussionsrunde zusammen. In dieser Runde können Teilnehmer (in ihrer Muttersprache) Fragen stellen, die dann von ihren jeweiligen Landsleuten ins Deutsche konsekutiv gedolmetscht werden.
Am Ende bleiben noch 10-15 Minuten, um terminologische Fragen an den Vortragenden zu stellen.

Das Themenspektrum ist vielfältig: Innen- und Auslandspolitik, Finanzwelt, Umwelt, neue Medien usw.
Ein Moderator wird die Konferenzen leiten.

Ein individuelles Feedback über die Dolmetschleistung wird es nicht geben, es sei denn, es wird in Form von Einzelunterricht gebucht.


Teilnehmerkreis
Dolmetschstudierende, Absolventen des Online-Kurses "Einrführung ins Dolmetschen", Konferenzdolmetscher.


Termine
Der Kurs beginnt in der Woche vom 18. bis 24. Januar 2016 und behinhaltet 5 Sitzungen à 90 Min. Die letzte Sitzung ist in der Woche vom 21. bis 27. März 2016.
Der 14/21-täglich stattfindende Termin wird nach Erreichen der Teilnehmerzahl durch eine Umfrage unter den Teilnehmern festgelegt. Die darauf folgenden Termine finden jeweils am selben Wochentag um die selbe Uhrzeit statt.
Eine technische Einführung im Vorfeld wird für Beseitigung technischer Probleme sorgen.
Verpasste Konferenzen können NUR dann nachträglich angesehen werden, wenn die/der Vortragende/r der Aufnahme der Sitzung zustimmt, die ISO kann das nicht garantieren. Bei Einverständnis des jeweiligen Dozenten wird die Konferenz aufgenommen und eine Woche lang online gestellt, so dass Teilnehmer, die verhindert waren, die Sitzung nachholen können und eventuell Interessierte noch einmal üben können.


Teilnehmerzahl
Min. 12, max. 20 TeilnehmerInnen

Anmeldeschluss
08.01.2016 oder bei Erreichen der Teilnehmerzahl.

Kursgebühren
Für die erste Staffel (5 * 90-minütigen Konferenzen) 100,- € (Einführung in die Technik, Dolmetschkonferenzen, Kursmaterialien in E-Form)
Anmeldung
[Zurück]
Wenn Sie sich für den Kurs anmelden möchten, können Sie das hier online tun.
WICHTIG! Vergessen Sie nicht, in den Bemerkungen uns mitzuteilen, ob Sie gerne in die "offizielle" oder lieber in die "stumme" Kabine gehen möchten. Es wäre auch schön, wenn Sie bei der Anmeldung ein Bild hochladen könnten.

Zahlung des Kursentgelts
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie (per E-Mail) eine Reservierungsbestätigung. Sobald die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist, laden wir Sie zu einer Umfrage zur Festlegung von Wochentag und Uhrzeit ein. Erst wenn ein gemeinsamer Termin gefunden wird, senden wir Ihnen eine Aufforderung mit der Bitte um Zahlung des Kursentgelts. Nach Eingang der Kursgebühr erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit näheren Informationen zum Kursablauf und Terminvorschlägen für eine kurze technische Einweisung (ca. 20 Min.)

Wichtige Hinweise
[Zurück]
Veranstaltungsausfall und Änderungen
Für das Zustandekommen der Kurse ist eine in den Kursinformationen genannte Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Sollte diese Zahl nicht erreicht werden, behält sich die IS-Online vor, den Kurs abzusagen. Im Falle einer Absage durch IS-Online erfolgt die volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter bestehen nicht. In Ausnahmefällen wird eine Änderung des Veranstaltungsablaufs (Dozent, Nachholtermine usw.) vorbehalten. Änderungen dieser Art berechtigen weder zum Rücktritt noch zur Minderung der Kursgebühr.

Sollte aufgrund der Verhinderung eines Dozierenden, technischer Schwierigkeiten der IS-Online oder der Unterrichtssoftware oder anderer von der IS-Online zu verantwortender Probleme Unterrichtsstunden erheblich erschwert oder verhindert werden, so werden diese in der Woche nach Kursablauf am selben Wochentag zur selben Uhrzeit nachgeholt. In Absprache mit dem Dozierenden ist auch ein Nachholtermin in der Woche des Ausfalls möglich. Die Entscheidung über den Nachholtermin trifft der Dozierende in Absprache mit der IS-Online. Ist durch oben genannte Schwierigkeiten eine Fortführung des Kurses insgesamt nicht möglich, behält sich IS-Online das Recht vor, den Kurs abzubrechen oder zu verschieben. Geleistete Zahlungen werden abzüglich der regulär geleisteten Unterrichtstunden anteilig zurückerstattet.
Von den Teilnehmern nicht besuchte Unterrichtsstunden können nicht nachgeholt oder zurückerstattet werden. Eine Aufnahme der Sitzungen ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Datenspeicherung
Der Teilnehmende erklärt sich durch die Anmeldung mit der Speicherung seiner Daten zu veranstaltungsorganisatorischen Zwecken bzw. zur weiteren Information einverstanden.


Rücktritt
Sie können Ihre Anmeldung bis nach der Umfrage für die Festlegung von Wochentag und Uhrzeit wieder rückgängig machen; eventuell geleistete Zahlungen werden abzüglich anfallender Bankgebühren erstattet. ACHTUNG! Beim Rücktritt nach Kursbeginn werden die gesamten Kursgebühren einbehalten. Nicht besuchte Unterrichtseinheiten oder sogar ganze Kurse werden NICHT zurückerstattet oder für andere Kurse gutgeschrieben.

 
Indice
Firenze gen-apr 2016 Istituto Stensen incontro del sabato pomeriggio
Su proposta di Monica Carbone riconosciamo come aggiornamento professionale gli incontri in oggetto e dettagliati nel seguito.  Valgono 3 ore l'uno, su base cumulativa, a condizione che vi sia un attestato. Agli interessati verificare le modalità e le condizioni per il rilascio dello stesso. Agli interessati è richiesto anche l'invio di un programma in pdf dettagliato per integrare l'archivio e dare valore all'eventuale attestato inviato.
Grazie della collaborazione

Cordiali saluti
Commissione Formazione


PROGRAMMA

16 Gennaio 2016: INTERNET E L’INFORMAZIONE
Modera: Piero MEUCCI – Consiglio di Fondazione Stensen
    1. Dott. Luca DE BIASE – Giornalista. Ilsole24ore
    2. Dott. Marco BARDAZZI – Giornalista. Ufficio Stampa ENI

23 Gennaio 2016: INTERNET, L’ECONOMIA E IL LAVORO
Modera: Prof. Massimo D’ANTONI - Università degli Studi di Siena
    1. Prof. Dino PEDRESCHI – Università di Pisa
    2. Prof.ssa Maria Alessandra ROSSI - Università degli Studi di Siena

30 Gennaio 2016: INTERNET E LE RELIGIONI
MODERA: Prof. Federico SQUARCINI - Università Ca' Foscari - Venezia
    1. Prof. Enzo PACE - Università degli Studi di Padova
    2. Prof. Sergio BOTTA - Università degli Studi di Roma "La Sapienza"


PROSSIMAMENTE

Le Banche, la Politica e l’Euro
Come l’economia influenza la nostra vita
Ogni sabato alle ore 15:30

06 Febbraio – Lo sviluppo economico nel lungo periodo
Prof. Gianni TONIOLO - Università degli Studi di Roma Tor Vergata

13 Febbraio - Pubblico e privato
Prof. Massimo D’ANTONI - Università degli Studi di Siena
Prof. Carlo SCARPA - Università degli Studi di Brescia

20 Febbraio - La globalizzazione
Prof. Alberto ZORATTI - Presidente Fairwach - PISA
Prof. Luca DE BENEDICTIS - Università di Macerata

27 Febbraio - La finanza e la crisi finanziaria
Prof. Emilio BARUCCI - Politecnico di Milano
Prof. Andrea BARANES - Presidente della Fondazione Culturale Responsabilità Etica

05 Marzo – La Crisi dell’euro
Prof. Roberto TAMBORINI - Università degli Studi di Trento

12 Marzo – L'’economia italiana
Prof. Sergio DE NARDIS - Ufficio Parlamentare di Bilancio
Prof. Giuseppe CICCARONE - Università degli Studi di Roma "La Sapienza"

19 Marzo - La solidarietà nemica della crescita?
Prof. Andrea BRANDOLINI – A capo del Servizio Analisi statistiche della Banca d’Italia

16 Aprile - EVENTO SPECIALE: Il futuro Economia mondiale
Incontro con Prof. Romano PRODI - Già Presidente del Consiglio dei Ministri e della Commissione europea di Bruxelles
Modera: Federico FUBINI - Giornalista, vicedirettore ad personam al Corriere della Sera

Presso Auditorium Stensen - Viale don Minzoni 25C - FIRENZE - 055.576551
Se non desideri più ricevere questa e-mail da parte della Fondazione Stensen clicca qui <http://www.stensen.org/newsletter/unsubscribe.php?id=monicacarbone@libero.it>

Per ogni richiesta di informazioni contattateci a questa email <mailto:istituto@stensen.org>
 
Indice
Gen-mar 2016 corso online di simultanea DE>IT della Internationale Sommerschule Germersheim
Su proposta di Lorenzo Grandi vi segnaliamo come aggiornamento professionale  il corso di formazione online di interpretazione simultanea dal tedesco in italiano organizzato dalla Internationale Sommerschule Germersheim.
Il riconoscimento avverrà su base cumulativa, come da Vademecum (webinar).
Il corso comprende 10 sedute da 60 minuti e comincerà nella settimana dal 18 al 24 gennaio 2016 per terminare nella settimana dal 21 al 27 marzo (il giorno delle lezioni viene concordato tra docente e studenti).
Affinché il corso sia attivato, è necessario raggiungere il numero minimo di 5 partecipanti (il numero massimo è di 12 partecipanti).
E’ possibile iscriversi online alla pagina http://www.isg-uni-mainz.de/kurs.php?kurseID=19&online=1 e al termine del corso è previsto il rilascio di un attestato di partecipazione.
Copiamo sotto anche alcune info che Lorenzo Grandi ci ha inviato (dal link precedente).
Cordialità
Commissione Formazione


Simultandolmetschen (aus dem Deutschen)
Ins IT/FR/PL/RU/ES/EN/andere Sprachen
Inhalt:
Kursinformationen
Anmeldung
Wichtige Hinweise
Kursinformationen

Kursziel
Die Internationale Sommerschule Online führt im kommenden Trimester den Online-KursSimultandolmetschen (aus dem Deutschen) durch. Im Unterricht üben die TeilnehmeInnen anhand von ausgesuchten - teils vom Dozierenden gehaltenen, teils Originalreden das simultane Übertragen allgemein- bis leicht fachsprachlicher Texte in ihre Muttersprache. Die Texte werden zunächst jeweils vom Dozenten sprachlich und inhaltlich vorentlastet. Danach dolmetscht jeder Teilnehmer die eingespielte Rede und nimmt sich dabei auf. Der Dozent hört jeweils einen der anwesenden Teilnehmer im Plenum ab, korrigiert inhaltliche und sprachliche Fehlleistungen und gibt strategische Hinweise zur Verbesserung der Dolmetschleistung.


Teilnehmerkreis
Graduierte DolmetscherInnen mit EN/FR/IT/ES/PL/RU als A-Sprache und Deutsch als B- oder C-Sprache sowie graduierte DolmetscherInnen mit Deutsch als A-Sprache und EN/FR/IT/ES/PL/RU als B-Sprache, die Ihre sprachlichen oder dolmetscherischen Fähigkeiten perfektionieren wollen. Interessenten mit anderen A-Sprachen sowie TeilnehmerInnen, in deren Sprache die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde, haben dennoch die Möglichkeit, am Kurs teilzunehmen. Sie können die Dolmetschübungen in einer "gemischten Gruppe" besuchen. In dieser Gruppe dolmetschen die TeilnehmeInnen unter Anleitung erfahrener Dozierender mit Deutsch als A-Sprache in Ihre jeweilige A-Sprache. Die zu dolmetschenden Reden werden im Plenum analysiert, vor- und nachbesprochen.


Termine
Der Kurs beginnt in der Woche vom 18. bis 24. Januar 2016 und behinhaltet 10 Sitzungen à 60 Min. Die darauf folgenden Termine finden jeweils am selben Wochentag um die selbe Uhrzeit statt. Die letzte Sitzung ist in der Woche vom 21. bis 27. März 2016.
Wochentag und Uhrzeit des Kurses werden nach Erreichen der Teilnehmerzahl durch eine Online-Umfrage unter den Teilnehmern ermittelt.
Evtl. ausfallende Veranstaltungen werden in den Wochen nach Kursablauf am selben Wochentag zur selben Uhrzeit nachgeholt. Verpasste Unterrichtsstunden können leider nicht nachtäglich angesehen werden, die Aufnahme der Sitzung ist auf technischen Gründen noch nicht möglich.


Teilnehmerzahl
Min. 5, max. 12 TeilnehmerInnen

Anmeldeschluss
08.01.2016 oder bei Erreichen der Teilnehmerzahl.

Kursgebühren
185,- € bzw. 370,- € (Einführung in die Technik, Unterricht, Kursmaterialien in E-Form)
Der zweite Preis bezieht sich auf den Kurs mit Einzelauswertung: Die TeilnehmerInnen erhalten vom Dozenten - in 2 Online-Einzelsitzungen a 60 Minuten - extra Feedback und Evaluierung ihrer Dolmetschleistung zu den im Unterricht behandelten Texten. Bei Zahlung des niedrigeren Preises beschränkt sich die Evaluierung auf die Unterrichtszeit, während der die Teilnehmer abwechselnd abgehört werden, im Durchschnitt 1-2 TeilnehmerInnen pro Sitzung.
Anmeldung
[Zurück]
Wenn Sie sich für den Kurs anmelden möchten, können Sie das hier online tun. Es wäre schön, wenn Sie bei der Anmeldung ein Foto hochladen könnten.

Zahlung des Kursentgelts
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie (per E-Mail) eine Reservierungsbestätigung. Sobald die Mindestteilnehmerzahl Ihrer Sprachgruppe erreicht ist, laden wir Sie zu einer Umfrage zur Festlegung von Wochentag und Uhrzeit ein. Erst wenn ein gemeinsamer Termin gefunden wird, senden wir Ihnen eine Aufforderung mit der Bitte um Zahlung des Kursentgelts. Nach Eingang der Kursgebühr erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit näheren Informationen zum Kursablauf und Terminvorschlägen für eine kurze technische Einweisung (ca. 20 Min.)

Wichtige Hinweise
[Zurück]
Veranstaltungsausfall und Änderungen
Für das Zustandekommen der Kurse ist eine in den Kursinformationen genannte Mindestteilnehmerzahl für jede Sprachgruppe erforderlich. Sollte diese Zahl nicht erreicht werden, behält sich die IS-Online vor, den Kurs abzusagen. Im Falle einer Absage durch IS-Online erfolgt die volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter bestehen nicht. In Ausnahmefällen wird eine Änderung des Veranstaltungsablaufs (Dozent, Nachholtermine usw.) vorbehalten. Änderungen dieser Art berechtigen weder zum Rücktritt noch zur Minderung der Kursgebühr.

Sollte aufgrund der Verhinderung eines Dozierenden, technischer Schwierigkeiten der IS-Online oder der Unterrichtssoftware oder anderer von der IS-Online zu verantwortender Probleme Unterrichtsstunden erheblich erschwert oder verhindert werden, so werden diese in der Woche nach Kursablauf am selben Wochentag zur selben Uhrzeit nachgeholt. In Absprache mit dem Dozierenden ist auch ein Nachholtermin in der Woche des Ausfalls möglich. Die Entscheidung über den Nachholtermin trifft der Dozierende in Absprache mit der IS-Online. Ist durch oben genannte Schwierigkeiten eine Fortführung des Kurses insgesamt nicht möglich, behält sich IS-Online das Recht vor, den Kurs abzubrechen oder zu verschieben. Geleistete Zahlungen werden abzüglich der regulär geleisteten Unterrichtstunden anteilig zurückerstattet.
Von den Teilnehmern nicht besuchte Unterrichtsstunden können nicht nachgeholt oder zurückerstattet werden. Eine Aufnahme der Sitzungen ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Datenspeicherung
Der Teilnehmende erklärt sich durch die Anmeldung mit der Speicherung seiner Daten zu veranstaltungsorganisatorischen Zwecken bzw. zur weiteren Information einverstanden.


Rücktritt
Sie können Ihre Anmeldung bis nach der Umfrage für die Festlegung von Wochentag und Uhrzeit wieder rückgängig machen; eventuell geleistete Zahlungen werden abzüglich anfallender Bankgebühren erstattet. ACHTUNG! Beim Rücktritt nach Kursbeginn werden die gesamten Kursgebühren einbehalten. Nicht besuchte Unterrichtseinheiten oder sogar ganze Kurse werden NICHT zurückerstattet oder für andere Kurse gutgeschrieben.
 
Indice
Torino, 5 febbraio 2016 - Seminario: English in Italy. Translation and interpreting in educational and profes

Su segnalazione di Simona Caldera, e poi di Sarah Cuminetti che oggi ci ha confermato che sarà rilasciato un attestato di partecipazione ("vi confermo che...., a chi si registra al mattino e partecipa per tutta la giornata sarà consegnato, su richiesta, l’'attestato di partecipazione), riconosciamo l'evento in oggetto come aggiornamento professionale.

Vale 1 giornata.
Simona Caldera suggerisce comunque di chiedere conferma all'atto dell'iscrizione.


Interverrà la socia Assointerpreti Roberta Giovine.
In allegato il pdf che ci è stato inviato.
Copiamo sotto alcune info.
Cordiali saluti
Commissione Formazione


Il seminario si terrà venerdì 5 febbraio 2016 dalle ore 10:00 presso l'ex Sala Lauree Palazzo Venturi - Via Giuseppe Verdi, 25 - 10124 Torino.

Il seminario è aperto a tutti ed è gratuito.

La conferma di partecipazione deve essere inviata tramite e-mail all’indirizzo claudio.bendazzoli@unito.it entro il 31 gennaio 2016.

Programma

10:00          Welcome Address    Carla Marello, Vice-Chancellor for Research DLLSCM

                                                 Virginia Pulcini, English in Italy project PI

10:15          Claudio Bendazzoli (University of Torino)

                 Introduction

10:30          Michaela Albl-Mikasa (ZHAW, Zurich University of Applied Sciences)

                  ITELF - Interpreting, Translation and English as a Lingua Franca

Coffee break

                                                                                                      Chair: Cecilia Boggio

11:45          Clara Pignataro, Valentina Baselli, Chiara Barbagianni (IULM, Milano)

                  ELF and interpreter training



12:15          Peter Mead (NATO Defense College, Roma)

                  International institutions in Italy, the case of the NDC

Lunch break

                                                                                             Chair: Sandra Campagna

14.00          Stefania Taviano (University of Messina)

                  Translating hybridity: ELF, translation and pedagogy

15:00          Paola Brusasco (University of Torino)

                  Teaching translation skills in modern languages degree courses

15:30          Vincenza Minutella (University of Torino)

                  The English element in dubbing

Tea break

16:15          Round Table                                                          Chair: Claudio Bendazzoli

                  Giuseppina Cortese (University of Torino)

                  Michaela Albl-Mikasa (ZHAW)

                  Roberta Giovine (Assointerpreti)

                  Luisa Cotta-Ramusino (AITI)



Il programma completo del seminario è disponibile sul sito English in Italy.

 
Indice
Roma, 5 febbraio 2016, Evento 'Ritratti di Poesia'
Su proposta di Bruna Cammarano vi segnaliamo l'evento in oggetto come 1 giornata di aggiornamento professionale a fronte di un attestato di partecipazione.
La collega proponente ha avuto rassicurazioni in tal senso.
In allegato il programma pervenuto.
 
Indice
Firenze, 5-6 febbraio 2016 ....abitare il mondo
Su richiesta di Giovanna Melloni riconosciamo per il nostro aggiornamento professionale l'evento in oggetto. Vale 1,5 giornata a fronte di un attestato.  
Si tratta di un convegno organizzato da Unicoop Firenze e dall'Istituto Nazionale di Formazione Scuola Coop. E' aperto al pubblico con pagamento di una quota di iscrizione di 25 euro.
Giovanni Melloni ha avuto rassicurazioni dagli organizzatori sul  rilascio di attestati di partecipazione.
In allegato il programma.
 
Indice
Milano, 10 febbraio 2016, VII Forum Bilancio
Su proposta di Nicoletta Costi possiamo riconoscere l'evento in oggetto come 1 giornata di aggiornamento professionale A CONDIZIONE CHE la CF riceva un file  con il programma che sia 'archiviabile', oltre all'attestato di partecipazione.
Copiamo sotto tutto il 'copiabile' estratto dal corpo della mail ricevuta dalla CF  e alcune informazioni fornite dalla collega proponente.


'L’attestato va richiesto la mattina al desk della registrazione e verrà inviato in formato elettronico. Il Convegno si svolge all’Auditorium Testori, piazza Città di Lombardia, 1 (nuovo Palazzo della Regione) dalle h 9.30 alle 16.45-17'

PROGRAMMA DEI LAVORI
Orario 9.30 - 16.45


Registrazione partecipanti

Apertura dei lavori
Paola Maiorana, Responsabile Scuola di formazione IPSOA
Paolo Balice, Presidente AIAF
Mario Boella, Presidente ASSIREVI
Fausto Cosi, Presidente ANDAF
Daniele Bernardi, Presidente della Commissione Controllo Societario, Ordine dei Dottori Commercialisti e degli Esperti Contabili di Milano
Chairman: Roberto Mannozzi, Vice Presidente ANDAF e Direttore Centrale Amministrazione Bilancio e Fiscale di Ferrovie dello Stato Italiane SpA

La redazione del bilancio secondo i principi contabili nazionali alla luce del D.Lgs. 139/2015: la First Time Adoption
Massimo Tezzon, Segretario Generale OIC – Organismo Italiano di Contabilità

I principi della prevalenza della sostanza sulla forma e di materialità nell’ordinamento nazionale. Il trattamento dei crediti e dei debiti (OIC 15 e OIC 19)
Alessandro Sura, Direttore della Ricerca OIC –  Membro del Gruppo di Lavoro Principi Contabili Nazionali OIC

La disciplina degli strumenti finanziari derivati speculativi e di copertura nella nuova disciplina del codice civile: il loro trattamento contabile
Alberto Tron, Professore Incaricato di Revisione Aziendale, Università di Pisa – Presidente Comitato Tecnico ANDAF Financial Reporting Standard - Membro del Gruppo di Lavoro Principi Contabili Nazionali OIC

Coffee break

L’eliminazione della sezione straordinaria del conto economico e il criterio del costo ammortizzato e altri aspetti valutativi dei titoli immobilizzati, dei crediti e dei debiti nella nuova disciplina del codice civile
Antonella Portalupi, Responsabile Ufficio Studi e Ricerche di PwC - Membro del Gruppo di Lavoro Principi Contabili Nazionali OIC

Il falso in bilancio e le false comunicazioni sociali: la nuova disciplina
Alberto Quagli, Professore Ordinario di Economia Aziendale, Università di Genova - Membro del Gruppo di Lavoro Principi Contabili Nazionali OIC
Giorgio Perroni, Avvocato Penalista Socio Fondatore dello Studio Legale Perroni e Associati

Quesiti e risposte

Light Lunch

Prospettive evolutive degli IFRS: l’exposure draft conceptual framework for financial reporting e l’exposure draft annual improvement to IFRS 2014-2016
Marco Allegrini, Professore Ordinario di Economia Aziendale, Università di Pisa – Chairman IFRS Committee IAFEI

TAVOLA ROTONDA

L’impatto delle nuove normative fiscali sul bilancio d’impresa
Misure fiscali per il rilancio degli investimenti (super-ammortamenti, spese di ricerca e patent box), criteri di valutazione, nuovi termini di accertamento, impatto sui fondi rischi delle nuove norme sul contenzioso tributario, disciplina degli interpelli e cross border ruling, cooperative compliance e contraddittorio preventivo tra Amministrazione finanziaria e contribuente. Criticità nelle verifiche.
Novità in ambito internazionale (transfer pricing, operazioni con Paesi Black List, Controlled Foreign Companies (CFC), Aggressive tax planning, scambio di informazioni automatico)

Coordina i lavori: Piergiorgio Valente, Chairman del Comitato Fiscale CFE (Confederation Fiscale Europeenne) e Presidente del Comitato Tecnico Fiscale ANDAF

Intervengono:
Piero Bonarelli, Head of International Tax Affairs, UniCredit SpA
Raffaele Marcello, Delegato CNDCEC
Francesca Mariotti, Direttore Politiche Fiscali, Confindustria
Luca Miele, Dottore commercialista, of counsel Studio tributario e societario Deloitte
Agostino Nuzzolo, Direttore Affari Legali e Fiscali, Italcementi SpA
Ufficiale Guardia di Finanza

Quesiti e risposte

Chiusura dei lavori
 
Indice
Trento, 8 feb - 16 mag  2016, seminari di germanistica
Su proposta di Alessandra Giordani, riconosciamo come aggiornamento professionale il ciclo di lezioni in oggetto a condizione che sia previsto il rilascio di un attestato. Trattandosi di eventi della durata di 1,5 ore ciascuno, il riconoscimento avverà in modalità cumulativa.
La collega proponente è certa che non sarà un problema farsi rilasciare un attestato di partecipazione, anche alla fine di ogni singolo seminario ma esortiamo comunque tutti gli interessati a verificare se sarà predisposto un attestato e se questo potrà essere rilasciato per i singoli eventi o per l'intero ciclo.
Vi ricordiamo che senza attestato non è possibile alcun riconoscimento.
 
Indice
Napoli, 10 febbraio 2016 Una voce poco fa

Su proposta di Lucia Stavolone riconosciamo l'evento in oggetto come aggiornamento professionale a condizione che sia rilasciato un attestato di partecipazione. Vale 0,5 giornata.
Alleghiamo locandina e un altro file che ci è stato inviato.

 

Biblioteca nazionale- sezione americana

Napoli, 10 febbraio 2016

Ore 15.30 (precise)

 

 

“Una voce poco fa”

Gruppo sperimentale per la trasformazione della sofferenza oscura

 

 

 

Esercitazione

 

Campo: linguistica

Specificazione: semantica

Argomento: neologismi

 

Obiettivi: Il linguaggio non è solo prevalentemente comunicazione intenzionale o espressione diretta di uno stato d’animo. Può essere anche gioco e creazione. L’aspetto creativo del linguaggio e i suoi legami con il superamento di alcune modalità di sofferenza detta psichica sono ancora da esplorare.

 

 

Questa esercitazione ha per tema i neologismi.

Per neologismo s’intende, seguendo il Grande Dizionario di Zingarelli, ogni vocabolo o locuzione di recente creazione, così come ogni nuova accezione di una parola già usata.

 

 
Indice
Bologna 13 febbraio 2016, seminario traduzione giuridica EN>IT: diritto societario

Su proposta di Luca Canuto, vi segnaliamo come aggiornamento professionale il seminario in oggetto.

Vale 1 giornata.
Dal sito non riusciamo a caricare i relativi  allegati.

Nell'attesa che trovi una soluzione vi esorto a rivolgervi al collega Canuto  luca.canuto@assointerpreti.it che potrà inviarli direttamente agli interessati.

 
Indice
18 febbraio 2016 Webinar 'Forme di collaborazione tra traduttori - Aspetti organizzativi, fiscali, contributivi'
Segnaliamo l'evento in oggetto come aggiornamento professionale.
Vale 1,5 ore in modalità cumulativa.
L'evento ha il nostro patrocinio gratuito ed è prevista una quota d'iscrizione particolare per i nostri associati.
Info e programma al link http://wp.me/p6803E-2vc
 
Indice
Bologna, 20 febbraio 2016 Dei contratti, laboratorio di traduzione francese-italiano solo AITI
Su proposta di Maria Tolomelli riconosciamo come aggiornamento professionale l'evento in oggetto. Vale 1 giornata a fronte di un attestato.
In allegato il programma
 
Indice
Bologna, 20-21 febbraio 2016 Laboratorio di dizione AIIC
Su richiesta di Enrica Bondavalli vi segnaliamo l'attività formativa in oggetto come valida per il nostro aggiornamento professionale. In allegato l'annuncio. Al momento per il sistema Assointerpreti l'evento vale 1,5 giornate a fronte di un attestato.
La CF si riserva di confermare il numero di giornate riconosciute quando riceverà il programma definitivo che è comunque necessario per l'archiviazione. Preghiamo gli interessati di inviarci il file quando sarà disponibile.
 
Indice
Brescia, da 22 febbraio 2016 ciclo 10 lezioni corso dizione e fonetica

Su richiesta di Gloria Mina riconosciamo l'attività in oggetto come aggiornamento professionale. Il riconoscimento sarà in modalità cumulativa a fronte di un attestato e a condizione che la CF riceva un pdf del programma che sia possibile archiviare in modo da dare senso agli attestati che arriveranno.
Sotto trovate la parte copiabile di quello che abbiamo ricevuto.

Spazio H.Vox
ACCADEMIA DI FORMAZIONE TEATRALE

DIZIONE E FONETICA
“Le parole
bisogna amarle per capirle. Chi parla con chiarezza e lealtà trova una voce fresca e nuova. E’ inevitabile.”
(Cesare Pavese)

Un nuovo ascolto della nostra lingua, una visione nuova, curiosa e attenta del formarsi delle parole, crea una spontanea, intensa presenza nella relazione con gli altri e una comunicazione positiva. La condivisione, spesso giocosa, degli esercizi proposti per la relazione verbale e corporea,  promuove la consapevolezza delle proprie possibilità espressive e infonde sicurezza. Il percorso proposto è sia teorico che esperienziale, allo scopo di avviare all’utilizzo di una respirazione corretta, necessaria per una buona produzione del suono, valorizzare la forza espressiva della voce, arricchire e conoscere la nostra lingua, acquisire sicurezza nelle prestazioni vocali (conferenza, relazione, recitazione, lezione, ecc), correggere la cadenza dialettale. Chi è curioso o ha necessità di stabilire un contatto più personale con le parole, risulterà affascinato dalle sorprese che la Dizione può riservare.

PROGRAMMA:

Respirazione
Fonazione
Articolazione
Corretta pronuncia

Docente: Livia Castellini
Durata: 30 ore ripartite in 10 lezioni di 3 ore ciascuna, con cadenza settimanale.
Frequenza: il lunedì dalla 19:00 alle 22:00
Inizio corso: lunedì 22 febbraio 2016
Termine iscrizioni: lunedì 15 febbraio 2016

             
Contatti

Spazio H.Vox - Accademia di Formazione Teatrale                           


Via Pace 15, Brescia
Tel. 030 8375348 | Mobile 339 4374152
info@accademiavoce.com

Orari segreteria: dal lunedì al giovedì
dalle 9.30 alle 12.30 e dalle 14.30 alle 19.00

 
Indice
Milano, 25 febbraio 2016 - Export e Digitale: un binomio niente male! - Istituto Mario Negri

Su richiesta di Laura Arosio riconosciamo l'evento in oggetto come valido per il aggiornamento professionale. Vale 0,5 giornata a fronte di un attestato.
In allegato il programma.
Sotto alcun info.

CONVEGNO: 25/02/2016
Export e Digitale: un binomio niente male!

OSSERVATORIO: Export
PRESSO: Istituto Mario Negri, Campus Bovisa, Via La Masa 19, 20156 Milano

DESCRIZIONE

I mercati esteri e le esportazioni rivestono un ruolo centrale per l’economia italiana e per lo sviluppo delle imprese nazionali. Competere a livello internazionale è un’opportunità che le aziende italiane devono sfruttare fino in fondo, rivedendo le proprie strategie di Export se necessario. L'innovazione digitale, ancora poco utilizzata dalle nostre aziende, può favorire questo processo.
L’Osservatorio Export, alla sua prima edizione, si propone di coadiuvare le imprese italiane nella messa a punto di modelli di Export (ossia l’insieme di canale commerciale, canale logistico, strategia di marketing e comunicazione, sistemi di pagamento, e interventi per la conformità normativo-legale-doganale) basati sulle tecnologie digitali, con l’obiettivo ultimo di incrementare le esportazioni di beni e servizi.

Il Convegno di presentazione dei risultati della Ricerca 2015 costituirà l'occasione per affrontare le seguenti tematiche:

lo scenario macroeconomico dell’export italiano;
il contributo delle tecnologie digitali all’Export;
i modelli di Export verso gli Stati Uniti;
i modelli di Export verso la Cina.
I risultati della Ricerca saranno discussi con alcune tra le principali aziende italiane del Food e del Fashion, operatori logistici, fornitori di servizi IT, banche e istituti di credito

Il Convegno si terrà Giovedì 25 Febbraio 2016, dalle ore 9 alle ore 13 presso l’Istituto Mario Negri, via La Masa 19, 20156 Milano.

L'edizione 2015 dell'Osservatorio Export è realizzata con il supporto di: BCUBE, eBay, GEODIS Freight Forwarding, Intesa Sanpaolo, Mail Boxes Etc, PayPal, Tuvia Italia e in collaborazione con Aice, Studio legale Lexjus Sinacta.

Per maggiori informazioni sul Convegno, contattare l'Ing. Paola Olivares (email:paola.olivares@polimi.it).

Tutti gli abbonati alla Sezione Premium del sito Osservatori.net potranno seguire il convegno in diretta web. Dopo il convegno potranno anche accedere alle riprese integrali dell'evento nella Sezione Video. I video sono facilmente consultabili on demand tramite rapide ricerche dei contenuti suddivisi per argomento e indicizzati per parole chiave.


SOSTENITORI

Se si desidera avere maggiori informazioni sulla possibilità di collaborare e supportare le ricerche dell'Osservatorio Export, contattare l'Ing. Riccardo Mangiaracina (email: riccardo.mangiaracina@polimi.it) e l’Ing. Damiano Frosi (email: damiano.frosi@polimi.it).


Per iscriversi, registrarsi ed effettuare il login: http://www.osservatori.net/web/osservatori/login?redirect=%2Fiscrizione_evento%3Fcalling%3Dhttp%3A%2F%2Fcrm.osservatori.net%2Fmk%2Fget%2Fregev25feb16%26user%3Ddefault%40liferay.com%26eventtype%3Dcv%26prov%3Dsito&articleId=1930035

ATTESTATO: occorre specificare di volerlo all'atto della registrazione. Dopo pochissimi giorni viene inviato tramite mail.

 
Indice
Milano, 27 febbraio 2016 Tradurre i classici americani
Segnaliamo l'evento in oggetto come aggiornamento professionale.
Vale 1 giornata.
L'evento ha il nostro patrocinio gratuito ed è prevista una quota d'iscrizione particolare per i nostri associati.
Info e programma al link  http://wp.me/p6803E-2x7

 
Indice
Febbraio /marzo 2016 corso Deutsch für KonferenzdolmetscherInnen a Germersheim
Su proposta di Lorenzo Grandi, vi segnaliamo come aggiornamento professionale il corso in oggetto (già  riconosciuto in passato).
Come leggerete, il corso è proposto in due blocchi (frequentabli separatamente). Ai nostri fini il primo blocco vale 3 giornate e il secondo blocco vale 4 giornate.

Si tratta del corso Deutsch für KonferenzdolmetscherInnen che si tiene presso l’Internationale Sommerschule Germersheim ed è rivolto a professionisti che hanno o vogliono aggiungere il tedesco come lingua C.
Il corso è organizzato in due blocchi ed è possibile iscriversi a entrambi o solo a uno dei due. Il primo blocco si tiene dal 24/2 al 26/2/2016 e verte principalmente sul miglioramento delle conoscenze linguistiche e culturali (24 lezioni da 45 minuti), mentre il secondo blocco si tiene dal 29/2 al 4/3/2016 e consiste in esercizi di simultanea e consecutiva dal tedesco (34 lezioni da 45 minuti).
E’ possibile iscriversi online alla pagina http://www.isg-uni-mainz.de/kurs.php?kurseID=2 e al termine del corso è previsto il rilascio di un attestato di partecipazione.
Cordialità
Commissione Formazione


Dieser Kurs richtet sich einerseits an frisch graduierte Konferenzdolmetscher/innen mit bis zu 5 Jahren Berufserfahrung. Außerdem sollen auch erfahrene Dolmetscher/innen angesprochen werden, die bisher noch wenig mit Deutsch als Passivsprache gearbeitet haben. Die Dolmetschübungen finden in einer "gemischten Gruppe" statt. In dieser Gruppe dolmetschen die Teilnehmer/innen verschiedener Sprachen unter Anleitung erfahrener Dozierender aus dem Deutschen in Ihre jeweilige A-Sprache. Die ISG setzt dabei abwechselnd Dolmetschdozenten ein, die die im Kurs vorhandenen A-Sprachen abdecken. Je mehr Teilnehmr/innen einer Sprache, desto häufiger werden Dozenten dieser Sprache eingesetzt, ab 3 Teilnehmer/innen auch in einer separaten (z.B. italienischen) Gruppe.
Teilnehmerkreis
15-30 graduierte und berufstätige Dolmetscher/innen mit guten passiven Kenntnissen der deutschen Sprache, A-Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Polnisch.

Interessenten mit anderen A-Sprachen haben dennoch die Möglichkeit, am Kurs teilzunehmen. Allerdings kann die ISG nur für die o.g. Sprachen (EN, FR, IT, ES, PL, RU) die Mitwirkung von Dozenten der jeweiligen Sprachen garantieren, (auf Anfrage auch GR, BG, PT, AR). Eine Evaluierung der Dolmetschleistung von Teilnehmer/innen ANDERER A-Sprachen (z.B. Ungarisch, Litauisch ...) erfolgt, wenn möglich, unter Teilnehmer/innen der gleichen A-Sprache.
Anmeldeschluss
24.01.2016 oder bei Erreichen der Teilnehmerzahl.
Kursgebühren (Unterricht, Exkursionen, Eintritte)
800,- € (Blöcke I+II)
590,- € (nur Block II)
Unterrichtsprogramm
[Zurück]
Das Unterrichtsprogramm ist zeitlich unterteilt in

Unterrichtsblock I: (24 Einheiten a 45 min):
24.02.2016 - 26.02.2016, Anreise am 23.02.2016
Verbesserung der sprachlichen und landeskundlichen Kompetenz: Wortschatzerweiterung, Analyse von TV-Sendungen, Verbesserung des Hörverständnisses, Dolmetschübungen (Simultan) in der gemischten Gruppe

Unterrichtsblock II: (34 Einheiten a 45 min):
29.02.2016 - 04.03.2016, Anreise am 28.02.2016
Praktische Dolmetschübungen (Simultan, auf Wunsch Konsekutiv) mit hochmoderner Dolmetschanlage. 3 Konferenzen. Es wird empfohlen, an beiden Blöcken des Kurses teilzunehmen. Für Teilnehmer/innen mit SEHR guten Deutschkenntnissen und Personen, die den Kurs bereits zum zweiten Mal mitmachen gibt es auch die Möglichkeit, nur den Unterrichtsblock II zu belegen.
Rahmenprogramm
[Zurück]
- Block I: Begrüßungsabend, Filmabend, Tagesausflug Heidelberg/Speyer (Samstag)
- Block II: Filmabend, Weinprobe, Abschlussessen (ohne Getränke)
Unterkunft
[Zurück]
Wir übernehmen für Sie gerne die Zimmerreservierung für die Dauer des Kurses. Zur Verfügung stehen:
- Einzelzimmer in Studentenwohnheim oder Wohngemeinschaft: 150 €/100 € (Block I+II / Nur ein Block)
ACHTUNG!
Diese Studentenzimmer entsprechen NICHT dem Standard von Hotelzimmern und müssen von den Teilnehmern selbst vor der Zimmerrückgabe gesäubert werden!

- Hotels: zwischen 30/65 € (Nacht)
Eine Hotelliste finden Sie hier, bitte selbst reservieren.

Anmeldung
[Zurück]
Wenn Sie sich für den Kurs anmelden möchten, können Sie sich hier online anmelden. Falls Sie bei der Anmeldung kein Bild hochladen, nehmen Sie bitte bei Ihrer Anreise nach Germershein unbedingt ein Passfoto mit.
Wichtige Hinweise
[Zurück]
Anmeldung, Bestätigung und Zahlung
Ihre Anmeldung wird entsprechend ihrem Eingang berücksichtigt. Sie verpflichten sich dadurch zur Zahlung der Kursgebühr. Nach Eingang Ihrer Anmeldung bekommen Sie eine Reservierungsbestätigung. Wenn die Mindestteilnehmerzahl für Ihre Gruppe erreicht ist, erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung. Die Zahlung hat bis spätestens 24.01.2016 zu erfolgen. Wenn der vollständige Betrag eingegangen ist, erhalten Sie eine Anmeldebescheinigung, der alle weiteren Unterlagen beigefügt sind. Die Zahlung ist ausschließlich per überweisung möglich.

Rücktritt
Sie können Ihre Anmeldung bis zum 24.01.2016 wieder rückgängig machen; eventuell geleistete Zahlungen werden abzüglich anfallender Bankgebühren erstattet. Wenn Sie nach dem 24.01.2016 von Ihrer Anmeldung zurücktreten, wird eine Pauschale von 150 € einbehalten. Bei Absagen nach dem 10.02.2016 werden 50% der Kursgebühr einbehalten, bei einem Rücktritt ab 19.02.2016 sowie bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr einbehalten. Der Rücktritt kann nur schriftlich erfolgen.

Veranstaltungsausfall und Änderungen
Für das Zustandekommen dieses Kurses ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich, außerdem muß jede Sprachgruppe aus mindestens 5 Teilnehmenden bestehen. Sollten diese Zahlen nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen bzw. die Teilnehmenden aus den betreffenden Sprachen abzulehnen. Im Falle einer Absage erfolgt die volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter bestehen nicht. In Ausnahmefällen behählt sich die ISG eine Änderung des Veranstaltungsablaufs vor. Änderungen dieser Art berechtigen weder zum Rücktritt noch zur Minderung der Kursgebühr.

Krankenversicherung
Die Kursteilnehmer/innen werden von der ISG nicht versichert. Bei Kursbeginn wird der Nachweis eines ausreichenden Versicherungsschutzes im Krankheitsfall gefordert. Es wird deshalb dringend empfohlen, eine Krankenversicherung bereits im Heimatland abzuschließen. Teilnehmer/innen aus EU-Staaten und anderen Staaten, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, können in Deutschland kostenlos behandelt werden, wenn sie die neue "Europäische Krankenversicherungskarte" oder das Formular E111/E128 mitbringen. DAAD-Stipendiaten aus Nicht-EU-Staaten werden vom DAAD automatisch versichert.

Haftpflichtversicherung
Zur Abdeckung von schuldhaft verursachten Sach- und Personenschäden empfehlen wir, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen. DAAD-Stipendiaten aus Nicht-EU-Staaten werden vom DAAD automatisch versichert.

Visum
Auskunft über Visa erteilen die deutschen diplomatischen Vertretungen in Ihrem Heimatland.
Alle Teilnehmer aus visumspflichtigen Ländern erhalten nach der Zahlung der Kursgebühr automatisch und kostenlos eine Einladung per E-Mail. Falls Sie eine Einladung per Post oder Fax brauchen, schreiben Sie uns eine E-Mail. Eine Einladung per Express-Post kostet je nach Land mindestens 50 €, die Sie zu bezahlen hätten. Eine Einladung mit normaler Post kostet 10 € Bearbeitungs- und Versandgebühr. Die jeweiligen Gebühren sind bei Ankunft in Germersheim zu zahlen.

Anreise
Mit dem Flugzeug:
Die Flughäfen Frankfurt und Stuttgart sind etwa gleich weit (110 km und zwei Stunden mit der Bahn) von Germersheim entfernt. Billigfluglinien wie Ryanair fliegen auch die Flughäfen Frankfurt Hahn (ca. 3 Std, mit Bus und Zug) und einige Baden-Baden/Karlsruhe (ca. 1 Std., z.B. aus Rom Ciampino, Cagliari, Barcelona, Girona, Valencia, Alicante, London Stansted, Dublin) an.
Die Verbindung von den Flughäfen nach Germersheim finden Sie ganz leicht unter www.bahn.de.
Mit dem Auto:
Klicken Sie bitte hier.
Mit der Bahn:
Die Verbindungen innerhalb Deutschlands finden Sie sehr leicht unter www.bahn.de.
Mit dem Shuttle:
Wenn mehrere Teilnehmer zusammen nach Germersheim anreisen, kann es sich lohnen, ein gemeinsames Taxi zu bestellen. Ungefähre Preise (keine Gewähr): Baden-Baden 80 €, Frankfurt, Stuttgart 120 €, Frankfurt Hahn 160 €. Die angegebenen Preise gelten für bis zu 6 Personen zusammen. Wenn Sie diesen Service in Anspruch nehmen wollen, sammeln Sie zuerst die Mitfahrer und schreiben dann eine E-Mail mit der Zahl und den Namen der Mitfahrer, der Ankunftszeit am Flughafen an unseren Mitarbeiter C. Accorinti, der die Fahrt für Sie organisieren wird. Achtung: Wenn Sie das Taxi bestellt haben, ist die Gesamtsumme direkt an den Taxifahrer zu bezahlen, egal, ob wirklich alle angemeldeten Personen mitfahren.
 
Indice
Macerata, 3-5 marzo 2016  Languaging Diversity

E'giunta alla segreteria la segnalazione dell'evento in oggetto che può valere come attività formativa per il 2016.
Non è ancora disponibile un programma definitivo quindi non è ancora possibile valutare a quante giornate corrisponda ma lo condividiamo così gli interessati potranno attivarsi e inviarci il programma.
Copiamo sotto quanto pervenuto finora. Il messaggio si riferisce a un panel della conferenza in particolare ma forse tutto il programma può essere preso in considerazione come è accaduto per la conferenza della stessa serie Languaging Diversity tenuta a Napoli l'anno scorso.

 

Dear all,

The University of Macerata is proud to host the third conference of the Languaging Diversity series, from 3 to 5 March 2016 (Macerata, Italy), that will centre around a specific topic: Language/s and power.

One of the Panels selected for the conference is "Power relations in translation: the role of agents in translation and interpreting processes" (Proponents: Dr. Agnese Morettini; Francesca Raffi).
http://studiumanistici.unimc.it/en/research/conferences/languaging-diversity/panel-and-individual-proposals#section-5
This Panel – focusing on ‘Power relations in translation and interpreting’ – is open, but not limited, to the following topics:
the relationship between research/training and the profession of translation/interpreting;
the influence of market agents and working conditions on translation/interpreting practices;
the influence of social and media agents on translation/interpreting practices;
the influence of audiences on translation/interpreting practices;
professional institutions of translation/interpreting and their social role;
the role of translators/interpreters in the global distribution and reception of cultural goods;
translators/interpreters and their role in activism/collaborative approaches.
Looking forward to welcoming many of you in Macerata soon!

Best regards,
Francesca Raffi on behalf of the Organising Committee

Languaging Diversity 2016:
LIST OF SELECTED PANELS: http://studiumanistici.unimc.it/en/research/conferences/languaging-diversity/panel-and-individual-proposals
WEBSITE: http://studiumanistici.unimc.it/en/research/conferences/languaging-diversity
FACEBOOK PAGE: https://www.facebook.com/languagingdiversity2016/
TWITTER: https://twitter.com/langdiv2016

 
Indice
Milano, 5 marzo 2016, SEMINARIO IN TRADUZIONE GIURIDICA DALL’INGLESE ALL’ITALIANO: IL DIRITTO PENALE (SOSTANZIALE E PROCESSUALE) DEI PAESI DI COMMON LAW

Su richiesta di Luca Canuto riconosciamo l'evento in oggetto come valido per il nostro aggiornamento professionale.
Vale 1 giornata a fronte di un attestato.
Alleghiamo il materiale informativo che ci è stato inviato:
programma

Come di consueto, è prevista un’agevolazione tariffaria per i nostri associati.
Per ogni informazione, contattare direttamente Luca Canuto lucanuto74@gmail.com

 
Indice
On line 8,15,22 marzo e 5 aprile 2016  La revisione editoriale
Segnaliamo il Webinar in oggetto come aggiornamento professionale. E' riconociuto in modalità cumulativa a fronte di un attestato.
In virtù del patrocinio gratuito è prevista una quota particolare per i nostri associati.
Sotto alcune info. Il resto al link  http://wp.me/p6803E-2yA
Presto sarà disponibile una brochure
Docente: Giovanna Scocchera

Il corso è composto da 4 moduli da un'ora e mezza  ciascuno e si terrà l'8, 15, 22 marzo e 5 aprile dalle 18.00 alle 19.30

Qui sotto le tariffe (iva ESCLUSA):

Tariffa intera: 120,00 euro
Tariffa soci ASSOINTERPRETI: 105,00 euro
 
Indice
Milano, 22 marzo 2016 Mock trial - risarcimento del danno da contraffazione di marchio
Su proposta di Laura Arosio riconosciamo l'evento in oggetto come aggiornamento professionale. Vale 0,5 giornata a fronte di un attestato.
In allegato il programma che però riporta una data sbagliata. La collega Arosio (cfr. infra) ipotizza una spiegazione. Gli interessati verfichino e inviino appena possibile un programma con la data corretta da archiviare e che corrisponda agli attestati che perverranno (che altrimenti non potranno valere). Gli organizzatori prima o poi se ne accorgeranno (oppure hanno intenzionalmente prodotto un artefatto  come materiale di studio anticipato sulla contraffazione :) visto che il 29 febbraio 2015 non esiste in calendario). In ogni caso, attendiamo quello con la data giusta.

Il gruppo formazione di Aippi Gruppo Italiano ha organizzando un Mock Trial sul tema del risarcimento del danno. L’evento si terrà il

22 marzo 2016 (14,30-18,30)

presso auditorium San Paolo
via Giotto 36, Milano

Per le iscrizioni si può procedere – dal 19 febbraio al 18 marzo – sulla seguente pagina di registrazione.

L'evento è accreditato presso il Consiglio dell’Ordine dei Consulenti in Proprietà Industriale per  3 crediti formativi in materia di Brevetti e/o Marchi.

La partecipazione è gratuita. Per iscrizioni e informazioni collegarsi al sito: http://aippi.it/wordpress/

Sito di riferimento: http://aippi.it/wordpress/mock-trial-risarcimento-del-danno-da-contraffazione-di-marchio/

----------------------------------------------------
Il programma (provvisorio) è così definito:

14.30 Apertura dei lavori e presentazione del caso

15.00 Simulazione di un processo in materia di risarcimento del danno da contraffazione di
marchio, compresa la fase istruttoria, sino alla discussione orale prima della decisione.
Temi trattati:
Valutazione dell’esistenza del danno in casi di assenza di confusione o di confusione “a rovescio”
Valutazione dell’elemento soggettivo e del nesso di causalità
Criteri di quantificazione del danno emergente
Valutazione del lucro cessante
Valutazione dei “benefici derivanti dalla contraffazione”
Retroversione degli utili
Danno morale
CTU contabile
Responsabilità del rivenditore di prodotti recanti un marchio contraffattorio

17.30 Lettura del dispositivo della sentenza ed esposizione sintetica della motivazione

18.00 Discussione col pubblico

18.30 Chiusura dei lavori

Moderatore: Avv. Caterina Paschi, Foro di Milano
Collegio Giudicante: Dott. Umberto Scotti, Magistrato, Presidente Sezione specializzata
Imprese di Torino
Dott. Claudio Marangoni, Magistrato, Sezione specializzata Imprese di Milano
Prov. Avv. Marco Saverio Spolidoro, Ordinario di diritto industriale, Università Cattolica di Milano
Difensori delle parti: Avv. Elisabetta Gavuzzi, Foro di Milano
Avv. Gianfranco Crespi, Foro di Milano
Avv. Cristina Bellomunno, Foro di Milano
CTU: Dott. Massimo Gabelli

---------

N.B.: Nel programma allegato la data indicata è 29.02.15. Presumiamo abbiano organizzato lo stesso evento nel 2015 e lo ripropongano ora nel 2016, il 22 marzo.

 
Indice
Marzo/aprile 2016 corso Deutsche Rechtssprache mit Zertifikatsprüfung a Germersheim
Su proposta di Lorenzo Grandi riconosciamo l'evento in oggetto come aggiornamento professionale. Vale 3 giornate.
Si tratta di un corso dell’Internationale Sommerschule Germersheim, dal titolo „Deutsche Rechtssprache mit Zertifikatsprüfung“, che verte sulla traduzione e sull’interpretazione in ambito giuridico in Germania.
Le date sono le seguenti:
sabato 5/3/2016, 10.00 - 18.00 (Seminar zum Gerichtsdolmetschen)
sabato 12/3/2016, 10.00 - 17.00 (Seminar Deutsche Rechtssprache)
sabato 19/3/2016, 10.00 - 18.00 (Seminar zum Urkundenübersetzen)
sabato 30/4/2016, dalle 10 esame scritto e orale
E’ possibile frequentare tutte le lezioni o anche solo singoli moduli.

Di seguito copiamo  le informazioni tratte dall’indirizzo http://www.isg-uni-mainz.de/kurs.php?kurseID=14 che Lorenzo Grandi ci segnala in particolare.


Deutsche Rechtssprache mit Zertifikatsprüfung
Inhalt:
Kursinformationen
Unterrichtsprogramm
Anmeldung
Wichtige Hinweise
Kursinformationen
Die Internationale Sommerschule Germersheim bietet ein über mehrere Samstage laufendes Seminar für Übersetzer/innen oder Dolmetscher/innen an, die sich in Rheinland-Pfalz als Übersetzer/innen ermächtigen oder als Dolmetscher/innen allgemein beeidigen lassen möchten. Diese müssen gemäß § 3 Abs. 3 und 4 des "Landesgesetzes über Dolmetscherinnen und Dolmetscher und Übersetzerinnen und Übersetzer in der Justiz" (LDÜJG) in Rheinland-Pfalz vor dem zuständigen Oberlandesgericht Kenntnisse der deutschen Rechtssprache nachweisen. Mit der das Seminar abschließenden Zertifikatsprüfung können (angehende) Übersetzer/inenn und Dolmetscher/innen einen Nachweis erlangen, der von den Oberlandesgerichten in Koblenz und Zweibrücken grundsätzlich anerkannt wurde.


Termine
Samstag, 5.03.2016, 10.00 - 18.00 Uhr (Seminar zum Gerichtsdolmetschen)
Samstag, 12.03.2016, 10.00 - 17.00 Uhr (Seminar Deutsche Rechtssprache)
Samstag, 19.03.2016, 10.00 - 18.00 Uhr (Seminar zum Urkundenübersetzen)
Samstag, 30.04.2016, ab 10.00 Uhr schriftliche Prüfung - im Anschluss findet nachmittags die mündliche Prüfung statt.

Teilnehmerkreis
Studierende der Übersetzungs- und Dolmetschwissenschaft, Übersetzer/innen und Dolmetscher/innen


Teilnehmerzahl
14-25 Teilnehmer/innen

Anmeldeschluss
05.02.2016 oder bei Erreichen der Teilnehmerzahl.

Kursgebühren
Teilnahmeentgelt Gesamtpaket
(Seminare Urkundenübersetzung, Gerichtsdolmetschen, Rechtssprache (inkl. Skript), Prüfung Rechtssprache)
Studierende: FTSK 420 €
BDÜ-Mitglieder*: 480 €
Sonstige: 550 €
(Zusätzlich fallen ggf. Kosten für Fachliteratur an (siehe oben). Diese ist von den Prüfungsteilnehmern selbst zu besorgen.)

Teilnahmeentgelt für die einzelnen Module (Urkundenübersetzen, Rechtssprache, Gerichtsdolmetschen, Prüfung Rechtssprache) je Modul:
Studierende: FTSK 115 €
BDÜ-Mitglieder*: 135 €
Sonstige: 160 €

* oder anderer Berufsverbände für Übersetzer/innen (ADÜ, aticom, VÜD ...)

Unterrichtsprogramm
[Zurück]
Bei der Zertifikatsprüfung sollen die Prüfungsteilnehmer/innen sichere Rechtskenntnisse auf den Gebieten des Straf-, Zivil- und Verwaltungsrechts einschließlich des jeweiligen Verfahrensrechts nachweisen. Die Vorbereitung auf die Prüfung besteht aus folgenden Komponenten:

I. Seminar Urkundenübersetzung
Das Absolvieren eines Seminars zum Urkundenübersetzen ist eine Voraussetzung, um an der Zertifikatsprüfung teilzunehmen. Alternativ kann ein gleichwertiges Seminar bei einem anderen Anbieter (z.B. BDÜ) belegt werden. Den Prüfungsteilnehmern, die bereits in der Vergangenheit ein gleichwertiges Seminar bei einem anderen Anbieter oder während des Studiums besucht haben, kann bei Vorlage eines Nachweises (Teilnahmebescheinigung bzw. Schein) die Teilnahme am Seminar erlassen werden.
Im Seminar werden verschiedene Arten von Urkunden vorgestellt, wichtige Besonderheiten bei ihrer Übersetzung (Behörden und Gerichtsbezeichnungen, Stempel, Siegel und Gebührenmarken, Beglaubigungsvermerke, Beglaubigungsformel etc.) erörtert und das Gelernte anhand einer Beispielübersetzung veranschaulicht.

II. Seminar Deutsche Rechtssprache
In einer obligatorischen Präsenzveranstaltung, die fünf Wochen vor dem Prüfungstermin stattfindet, soll das im Eigenstudium erworbene Wissen vertieft, ergänzt und angewendet werden.
Anhand eines in der Veranstaltung ausgehändigten Skripts erfahren die Teilnehmer/innen Wissenswertes und Prüfungsrelevantes über den Aufbau des Gerichtswesens, die verschiedenen Arten von Verträgen, Eigentums-, Ehe-, Erb-, Handels-, Straf- und Arbeitsrecht sowie den Ablauf von Zivil-, Straf- und Verwaltungsverfahren. Schließlich werden Muster von mündlichen und schriftlichen Zertifikatsprüfungen behandelt.

III. Selbststudium
Der Zertifikatsprüfung geht ein einmonatiges Selbststudium voraus, in dem sich die Prüfungsteilnehmer die als Grundlage dienende Fachliteratur eigenständig aneignen sollen. Die Fachliteratur ist von den Prüfungsteilnehmern selbst zu besorgen. Der Titel a) kann über www.bdue.de (Publikationen), der Titel b) über den Buchhandel erworben werden.
a) Daum, Ulrich. Gerichts- und Behördenterminologie. BDÜ-Verlag, 2013. ISBN: 3938430494, Preis: 20 €
b) Simon, Heike / Funk-Baker, Gisela. Einführung in das deutsche Recht und die deutsche Rechtssprache. 5. Auflage, C.H. Beck, 2013 ISBN 978-3-406-63658-5, Preis: 39 €.

IV. Gerichtsdolmetschen
Der Besuch dieses Seminars ist nicht obligatorisch für die Teilnahme an der Zertifikatsprüfung. Dennoch sind die hier vermittelten Kenntnisse für eine spätere freiberufliche Tätigkeit als Gerichtsdolmetscher sehr wichtig: Wie kommt man an Aufträge bei Gericht heran? Wie werden sie abgerechnet? Wie läuft die Verhandlung aus Sicht des Dolmetschers ab? Welche "Gerichtsfloskeln" muss man kennen? Was sind die Dos and Don'ts?

V. Prüfung
Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen (60-minütige Klausur) und einem mündlichen Teil (10-minütiges Gespräch). Sie bezieht sich auf den Inhalt des Selbststudiums sowie auf die Inhalte der Präsenzveranstaltung. Die Prüfung wird von einem Prüfer und einer weiteren Person (Beisitzer) abgenommen. Bei der Prüfung sind keine Hilfsmittel zugelassen. Zum Bestehen der Prüfung ist das Erreichen von 70 % der möglichen Punktzahlen (Summe schriftliche und mündliche Prüfung) erforderlich. Eine nicht bestandene Prüfung kann beliebig oft, frühestens zum nächstmöglichen Prüfungstermin (sofern vom Veranstalter angeboten) und gegen erneute Entrichtung der Prüfungsgebühr wiederholt werden.

Referenten/Prüfer
Kurt-Volker Marx, Rechtsanwalt, ehemaliger Dozent an der FH Remagen (Präsenzveranstaltung Rechtssprache und Prüfung);
Evita Luise Klaiber, Dipl.-Übers. (Englisch, Französisch, Italienisch), selbstständige Übersetzerin und Dozentin am FTSK in Germersheim (Seminar zum Urkundenübersetzen)
Reiner Schleicher, Diplomdolmetscher, Allgemein vereidigter Dolmetscher der englischen, italienischen und russischen Sprache für die Gerichte und Notare des Landes Hessen (Seminar zum Gerichtsdolmetschen)

Anmeldung
[Zurück]
Ihre Anmeldung wird entsprechend ihrem Eingang berücksichtigt. Sie verpflichten sich dadurch zur Zahlung der Prüfungsgebühr. Bitte geben Sie bei der Anmeldung im Feld "Bemerkungen" an, ob Sie am Gesamtpaket (allen vier Veranstaltungen) oder an welchen einzelnen Veranstaltungen Sie teilnehmen wollen. Bitte geben Sie hier ebenfalls an, wenn Sie eingeschriebene/r Student/in an einer deutschen Hochschule oder Mitglied eines Berufsverbandes für Ü/Dolmetscher/innen sind (BDÜ, ADÜ, VÜD, ATICOM) sind. Bitte schicken Sie dazu unaufgefordert einen Nachweis (aktuelle Studien-, Mitgliedschaftsbescheinigung) gescannt an isg@uni-mainz.de oder werfen Sie sie im Briefkasten des ISG-Büros, Raum 106 am Fachbereich, ein. Nur nach Eingang dieser Bescheinigung kann der jeweilige Rabatt auf das Teilnahmeentgelt gewärt werden. Sie können sich hier zu dem Kurs anmelden.

Zahlung des Kursentgelts
Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Reservierungsbestätigung und eine Zahlungsaufforderung. Die Zahlung ist ausschließlich per Überweisung innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Zahlungsaufforderung (bei Anmeldungen kurz vor dem Anmeldeschluss spätestens bis zum Anmeldeschluss) vorzunehmen. Nach Eingang des Überweisungsbetrags erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Rücktritt
Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Bei Rücktritt bis spätestens vier Wochen vor dem ersten Seminartermin wird wird das gesamte Kursentgelt erstattet. Bei Rücktritt bis spätestens zwei Wochen vor dem ersten Seminartermin werden 50 Prozent des Betrags erstattet. Bei späterem Rücktritt sowie bei Nichterscheinen wird die volle Prüfungsgebühr einbehalten.

Wichtige Hinweise
[Zurück]
Veranstaltungsausfall und Änderungen Für das Zustandekommen dieser Weiterbildungsveranstaltung ist eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich. Sollte diese Zahl nicht erreicht werden, behalten wir uns vor, die Veranstaltung abzusagen. Im Falle einer Absage erfolgt die volle Erstattung der Prüfungsgebühr. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter bestehen nicht. In Ausnahmefällen wird eine Änderung des Veranstaltungsablaufs vorbehalten. Änderungen dieser Art berechtigen weder zum Rücktritt noch zur Minderung der Prüfungsgebühr.

Haftpflichtversicherung
Zur Abdeckung von schuldhaft verursachten Sach- und Personenschäden empfehlen wir, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen.
 
Indice
München 3-4/6 2016 ZIVILPROZESS IM DEUTSCH-ITALIENISCHEN VERGLEICH

Su proposta di Bea Luz riconosciamo il seminario in oggetto come aggiornamento professionale.

Vale 2 giornate a fronte di un attestato.
In allegato il programma.

 
Indice
München 01.07.2016 DIE MEDIZINISCHE FACHSPRACHE UND IHRE TERMINOLOGIE
su proposta di Bea Luz riconosciamo l'evento in oggetto come aggiornamento professionale. Vale 1 giornata a fronte di un attestato.
In allegato il programma.
 
Indice
Londra, Ago 15-20 e Ago 22-27, 2016 short courses for interpreters with English B
Su segnalazione di una collega AIIC al CD, riconosciamo i corsi in oggetto come aggiornamento professionale.
Ciascuno copre l'obbligo formativo delle 4 giornate.
In allegato il programma e  sotto alcune info.

Corso di aggiornamento simultanea it-en di Zoe e Christine a Londra
minimo 6 iscritti.
Per informazioni scrivete a :
Zoe Hewetson zoehewetson@hotmail.com
Christine Adams ch.adams@btinternet.com

SHORT COURSES FOR CONFERENCE INTERPRETERS WITH ENGLISH B

LONDON, AUGUST 2016



Following successful short courses for interpreters with English B in the past two summers, Christine Adams and Zoë Hewetson are running two more in 2016.  There is a felt need for opportunities for colleagues to work on their B in a practical, supportive environment.  The courses will run August 15-20 and August 22-27, 2016 and will include:

·       simultaneous interpreting,
·       consecutive (if requested),
·       feedback from colleagues and English A course tutors,
·       voice coaching,
·       English enhancement,
·       talks and debates on topical issues,
·       speech preparation and delivery.

They will take place in central London.  There are still places on the course to run the week of August 22nd and we would welcome an Italian A group – we would need at least six people to sign up. Please send us an email if you would be interested in attending.  The fees are £1250.00 (which will cover tuition, not accommodation).

Do not hesitate to contact us if you have any questions.
Ricerca rapida interpreti Richiesta preventivo on-line
Area soci riservata
Username

Password